Selbsthypnose

In der Selbsthypnose ist unser Unterbewusstsein offen für Suggestionen (Vorschläge). Suggestionen, welche zu uns passen und mit denen wir uns identifizieren können, welche unseren Zielen entsprechen, können im Unterbewusstsein programmiert werden. Und diese Funktionsweise hat schlussendlich Einfluss auf uns als Mensch. Dabei sind den Möglichkeiten zur positiven Veränderung nur wenige Grenzen gesetzt, vorausgesetzt, man kennt einige wenige zu beachtende Punkte.

Selbsthypnose ist die Fähigkeit, sich selber zu hypnotisieren. Man bringt sich selber in den angenehmen Bewusstseinszustand der totalen körperlichen Entspannung und mentalen Fokussierung. Ziel der Arbeit mit Selbstsuggestionen ist eine Veränderung der Programmierung des Unterbewusstseins. Selbsthypnose ist bewährt für die Etablierung (Neu-“Programmierung”) positiver Gedanken, Gefühle, Vorstellungsbilder, Glaubenssätze, Verhaltensmuster im Unterbewusstsein. Negative Gedanken, Gefühle, Verhaltensweisen und...