Entspannungshypnose

 

Im hektischen Alltag haben wir kaum mehr Gelegenheit, unserem Körper die Entspannung zu gönnen, die er sich oftmals mehr als verdient hätte. Ständig sind wir angehalten, Leistung zu bringen. Wenn wir vor dem Fernseher relaxen, und glauben, wir würden entspannen, liegen wir falsch. Denn auch da wirken permanent Reize auf uns ein, welche verarbeitet werden müssen, was wiederum nicht viel mit Entspannen gemein hat.

Die Entspannungshypnose dient dazu, den Körper einfach mal runterzufahren und wirklich zu entspannen! Nicht nachdenken zu müssen, nichts tun zu müssen, sondern einfach mal sein zu dürfen. Was sich viele jetzt vielleicht nicht so richtig vorstellen können, wirkt ungemein wohltuend für Körper und Geist. Die Batterien können aufgeladen und der Alltag für einen kurzen Moment hinter sich gelassen werden.

Machen wir zur Verdeutlichung einen kleinen Abstecher in die Sporthypnose, bzw. die Thematik “Verarbeitung von Sinnesreizen des Unterbewusstseins.”

Das Bewusstsein schafft eine Verarbeitung von ca. 9 bis max. 40 Bit / sec. Das Unterbewusstsein verarbeitet mehr als 11 Mio. Bit / sec!
Das Auge sendet ca. 10 Millionen Bit / sec. ans Gehirn.
Die Haut sendet ca. 1 Million Bit / sec. as Gehirn.
Das Ohr sendet ca. 100’000 Bit / sec. ans Gehirn.
Der Geruchsinn sendet ca. 100’000 Bit / sec. ans Gehirn.
Der Geschmacksinn sendet ca. 1’000 Bit / sec. ans Gehirn.

Fazit: Das Unterbewusstsein ist ca. 300’000 x leistungsfähiger als das Bewusstsein. Also gönnen wir unserem Körper doch mal ein bisschen Erholung. Er wird es uns danken.